db.Besamung

Vier Experten, vier Meinungsbilder

So tickt man auf den KB-Stationen des BHZP: hohe Produktions- und Laborkompetenz, Qualitätsbewusstsein und maximale Orientierung am Kunden.

Ein guter Aus- und Fortbildungsstatus, aber auch Eigenschaften wie Verlässlichkeit oder Sorgfalt – das sind die grundlegenden Voraussetzungen für das Personal, das in den BHZP-eigenen KB-Stationen arbeitet. Um den hohen Gesundheitsstatus der Tiere und die überdurchschnittlichen Qualitätsstandards 100%-ig einzuhalten, sind Experten mit Branchenerfahrung gefragt. KB-Spezialisten, die die Kriterien einer erfolgreichen Produktion, die gesetzlichen Vorschriften zu Tierhaltung und -schutz und die Abläufe in punkto Absamung, Verarbeitung, Laboranalyse usw. genauestens kennen und umzusetzen wissen. Die Redaktion hat vier KB-Experten des BHZP um ein Statement gebeten.

„Qualität bei der individuellen Absamung funktioniert nur mit höchster Hygiene, mit konsequentem Gesundheitsmonitoring wie z.B. Temperaturkontrolle beim Eber und mit einer strikten Trennung der verschiedenen Produktionsbereiche. Besonders wichtig sind mir der intensive Kontakt zum Tier und eine ruhige, angenehme Atmosphäre im Stall – auch das ist ein Erfolgsfaktor bei der künstlichen Besamung.“

Hauke Hönicke  (44)

seit 1999 beim BHZP, Leiter der KB-Station Bösewig,
Gebiet: Neue Bundesländer

„Wir haben den Anspruch, unsere Kunden extrem schnell und exklusiv zu beliefern, bieten von der Bestellaufnahme bis zur Sperma-Anlieferung ein sehr schmales Zeitfenster. Sogar nachts und feiertags wird gefahren! Das Einhalten der Kühlkette bis zur Anlieferung am vereinbarten Stellplatz des Kunden ist für uns ein absolutes Muss. Unsere geschulten Kuriere kennen sich mit den Gegebenheiten und Bedürfnissen der Betriebe bestens aus.“

Frank Scharfe (51)

seit 1992 beim BHZP, Leiter der KB-Station Alveslohe,
Gebiet: Schleswig-Holstein

„Know-how, äußerste Sorgfalt und Verlässlichkeit – das müssen die Mitarbeiter unseres Labors täglich unter Beweis stellen. Unser auf dem neuesten Stand der Technik aus- und fortgebildetes Personal beherrscht die Spermaanalyse, die verschiedenen Verarbeitungsprozesse, die Datenerfassung sowie die dafür geltenden Hygiene- und Qualitätsstandards aus dem FF!“

Michael Kniep (34)

seit 2010 beim BHZP, Leiter der KB-Station Suderburg,
Gebiet: Niedersachsen

„Uns liegt Ihr Besamungserfolg am Herzen. Wir machen bei Problemen eine Betriebsanalyse, suchen nach Fehlerquellen und beraten Sie bei der Besamung in der Praxis. Wir schulen Sie und Ihre Mitarbeiter im gesamten Belegmanagment. Dazu gehören Rausche­kontrolle, Besamungszeitpunkt, Besamungstechnik und Hygiene. Den Besamungserfolg kontrollieren wir per Ultraschall.Bei Neuaufbauten helfen wir Ihnen bei der Zusammenstellung der Sauengruppen, beim gesamten Belegmanagement und der Fruchtbarkeitskontrolle, um Ihnen einen optimalen Start zu gewährleisten. Weiterhin bieten wir Ihnen eine ständige Frucht­barkeitskontrolle durch unseren Scannerdienst an.“

Hugo Böcker (58)

seit 2009 beim BHZP, Reproexperte